Gesundes Leben

Das Umweltzentrum Ronney mit seinem Bauerngarten und dem natürlich gestaltetem Außengelände bieten im Rahmen des Projektes „Gesund leben in einer gesunden Umwelt" vielfältige Möglichkeiten für unterschiedliche Altersgruppen das Thema umzusetzen. Neben einer
gesunden Ernährung ist auch die körperliche Fitness entscheidend für das eigene Wohlbefinden.

1. Vom Korn zum Brot (Der Bäcker und die Kräuterfee)

UZR Backofen

Aus was besteht überhaupt das Mehl, welches wir einfach selbstverständlich im Supermarkt kaufen und welchen Weg hat es bereits hinter sich? Vom Mahlen des Korns bishin zum Backen im Lehmbackofen beinhaltet dieses Projekt Wissenswertes zum Thema Getreide und dessen Verarbeitung. Ältere Getreidesorten, wie Kamut, werden außerdem vorgestellt. Eine kleine Einführung in die Welt der Kräuter, um die Kräuterbutter selbst herzustellen,  ergänzt das Projekt. 

Dauer: 3 Stunden
Zeitpunkt: von März bis Oktober
Form: Aktion

 

2. Kräuterexkursionen

Krauter.01

Bei einer Führung im Bauergarten oder der Elbaue lernen die Teilnehmer die gesundheitsfördernde Wirkung verschiedenster Garten- und Wildkräuter kennen. Es werden praktische Tipps für ihre Aufbereitung und Verwendung gegeben.

Dauer: 1 Stunde
Zeitpunkt: April bis Oktober
Form: Führung

 

3. Nachhaltiges Kochen

 Die Alarmglock läuten. Bereits Mitte des Jahres waren unsere Ressourcen für 2016 aufgebraucht. Bringt unser Fleischkonsum und unsere Gier nach Erdbeeren im Winter uns irgendwann um? Während unsere Großeltern das aßen, was im Garten wuchs und die Vorratskamer hergab, bietet sich der heutigen Konsumgesellschaft alles, was sie sich wünscht. Papaya? Ein Stück Fleisch unter einem Euro? Kein Problem. Gut und Günstig machen es möglich, auch wenn weniger Gutes dabei ist.

Dieser Kochkurs regt nicht nur zum Essen an, sondern auch zum Denken. Die Teilnehmer erfahren Grundsätzliches über die vegane Ernährung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf die richtige Zusammenstellung der Nahrung für einen ausgewogenen und umweltfreundlichen Speiseplan. Alte nahrhafte Klassiker wie Linsen und Bohnen kommen zurück in das Regal.Des Weiteren erfahren die Teilnehmer welcher negative Zusammenhang zwischen dem Massenkonsum von tierischen Produkten und dem Umweltschutz besteht.

Dauer: 2 Stunden
Zeitpunkt: ganzjährig
Form: Seminar

 

4. Naturkosmetik

Mit 13 kg ist unsere Haut das schwerste Organ mit beachtlichen Funktionen. Während das Bewusstsein für die Herkunft und Inhaltstoffe der Nahrungsmittel stetig wächst, entwickelt sich darüber hinaus langsam der Drang zu hinterfragen, aus was eigentlich die ganzen Mittelchen bestehen, die uns eine glatte und faltenfreie Haut versprechen. Bisher sind immer noch über 4000 biologisch gefährliche und giftige Chemikalien in der Kosmetikindustrie zugelassen, die direkt über die Haut in den Körper gelangen. Bedenklich, wenn man sich die unschuldigen bunten Flaschen und Dosen im Bad anschaut. Nach einem ausführlichen Theorieteil über den Aufbau der Haut und die verwendeten Zutaten, wie Konsistenzgeber und ätherische Öle, erklären die Projektbetreuer, wie die Teilnehmer ganz unkompliziert Creme, Badepralinen, Körperpeeling und Waschgel individuell herstellen.

Dauer: 2 Stunden
Zeitpunkt: ganzjährig
Form: Seminar