Zur Geschichte des Umweltzentrums Ronney

RonneyportalDas Umweltzentrum Ronney liegt im Biosphärenreservat Flusslandschaft Mittelelbe am rechten Elbeufer gegenüber Barby. Es ist aus einer Touristenstation hervorgegangen, die bereits 1986 geschlossen worden war. Im Jahr 1990 übernahm der Landkreis Anhalt-Zerbst die Trägerschaft für Ronney als Freizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche.

Im September 1990 gründete sich der Förderverein Umweltzentrum Ronney e.V. und übernahm zum 01.07.1994 die Trägerschaft für das Objekt. Finanziell unterstützt wurde die Einrichtung durch den Landkreis Anhalt-Zerbst und das Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt. Von 1995 bis 2002 wurde das Umweltzentrum durch Einwerbung finanzieller Mittel bei der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Kreissparkasse Anhalt-Zerbst und dem Kreisjugendamt unter Berücksichtigung bauökologischer Gesichtspunkte saniert und gestaltet.Eine Kollektoren- und Photovoltaikanlage, gefördert durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, wurde praktisches Lehr- und Lernobjekt für Schüler und Besucher.Nach dem Hochwasser im August 2002 konnte der Weiterbestand der Einrichtung nur durch die Spendenbereitschaft von Betrieben, Schulen, Vereinen und Bürgern aus Nah und Fern gesichert werden.

 

Das Umweltzentrum Ronney ist heute...

...ein Haus der Begegnung mit Übernachtungsmöglichkeiten für naturinteressierte Gruppen, Schulklassen u.s.w. Es ist Träger der freien Jugendarbeit. Im Umweltzentrum befindet sich die Ökoschule des Landkreises Anhalt-Bitterfeld.